Projekte

Baden-Württemberg

12 2016

Ein Eyecatcher mit vielen Highlights

Die Plieninger Straße 20 fällt ins Auge – nicht nur durch die prägnante Schattenfuge, die Stuckateurbetrieb Hörz zur Abgrenzung des Dachgeschosses an den attraktiven Neubau setzte.


Der architektonisch außerordentlich interessante Neubau an der Plieninger Straße hat Stuttgarts Autofahrern ein gutes Quäntchen Geduld abverlangt. Weil aus Platzgründen kein Silo gestellt werden konnte, mussten 15 t Material per Hand in das Gebäude gebracht werden. Für die Anlieferung wurde zeitweilig die Straße gesperrt. Eine Aktion, die Malermeister David Kanka manch bösen Autofahrer-Kommentar einbrachte. Doch: Schwamm drüber, es hat sich gelohnt.

Außen wurde vom Hörz-Team ein Wärmedämmverbundsystem aufgebracht, das abschließend eine Beschichtung mit Silikonharzfarbe in cremigen Kaffeetönen erhielt. Die Fensterfaschen wurden in Weiß abgesetzt. Das Highlight: der Übergang zum Dachgeschoss ist durch eine Schattenfuge hervorgehoben.

Auch innen waren die Maler und Stuckateure aktiv. Im gesamten Gebäude führten sie Innenputzarbeiten aus. In der Dachgeschosswohnung waren sie für den kompletten Trockenbau zuständig. Hier wurden extrem schallschluckende Materialien verwendet, da die Plieninger Straße stark befahren wird.
Die kurzweiligen Sperrungen haben die Autofahrer inzwischen sicher verziehen – als Belohnung gucken sie jetzt im Vorbeifahren auf eine wirklich außergewöhnliche Fassade.

(ms)