Projekte

Baden-Württemberg

10 2018

Stein gut, alles gut

2018 wurde der HÖRZ Stuckateurbetrieb mit der Fassadensanierung eines denkmalgeschützten Hauses in der Böblinger Straße beauftragt. Stein für Stein eine echte Herausforderung.

Als die HÖRZ-Stuckateure mit der Sanierung der historischen Fassade beauftragt wurden, machte das denkmalgeschützte Haus schonen einen recht abgewohnten Eindruck. Ein Batzen Arbeit und jede Menge kniffliger Aufgaben warteten also auf Bauleiter David Kanka, Skender Suljemanaj und Benjamin Kokles.

Zuerst wurde die Fassade mit Heißwasser hochdruckgereinigt, es wurden Putzflächen überarbeitet, Backsteine getauscht, und partiell verfugt. Nachdem die Fassade neu verputzt worden war, griffen die HÖRZ-Profis zu Silikonharzfarbe und strichen das Haus in edlem gebrochenem Weiß.

Auch auf der Hofinnenseite führten die HÖRZ-Stuckateure diverse Zuputzarbeiten durch, schlossen Elektroleitungen und passten den Oberputz dem Bestand an. Nachdem auch der Sandsteingurt wiederhergestellt war, wurden im Bereich des Ladens die grauen Steine gereinigt und der angrenzende Sockel komplett neu verputzt und gestrichen.

Wie auch bei anderen historischen Sanierungen stellten die Bestimmung der Steinfarbe, das Anmischen der passenden Fugenfarbe, die Beschaffung der korrekten Ziegelgröße (in diesem Fall „Reichsformat“) und die schonende Herangehensweise an das historische Bauwerk eine besondere Herausforderung dar. Aber wie heißt es bei HÖRZ zu schön: Stein gut, alles gut! (ds)